Tatbestand

Tatbestand ist die Gesamtheit aller tatsächlichen Voraussetzungen des Gesetzes für eine Rechtsfolge; er benennt somit die abstrakten Merkmale, die einer Tat im rechtlichen Sinne zugrunde liegen. Er wird untergliedert in einzelne Tatbestandsmerkmale. Straftatbestände enthalten objektive und subjektive Tatbestandsmerkmale, die man in ihrer Gesamtheit dann jeweils als objektiven Tatbestand und subjektiven Tatbestand bezeichnet. In Deutschland sind […]

Read more...

Tatverdacht

Tatverdacht ist ein juristischer Fachausdruck aus dem Bereich des Strafverfahrensrechtes und der Kriminalistik. Mit dem Begriff wird die Situation bzw. der Umstand beschrieben, dass eine Strafverfolgungsbehörde (Polizei, Staatsanwaltschaft, Steuerfahndung, Bundespolizei, Zoll) aufgrund bestimmter Anhaltspunkte (Indizien, Beweise) und Schlussfolgerungen aufgrund kriminalistischer Erfahrung annimmt, dass eine Straftat begangen wurde. Tatverdächtiger kann dabei eine unbekannte Person oder eine […]

Read more...

Tatverdächtiger

Tatverdächtiger (siehe auch Verdächtiger) ist derjenige, der objektiv der Beteiligung an einer Straftat verdächtig ist. Das ist jede Person, gegen die ein Anfangsverdacht einer Straftat von Seite der Ermittlungsbehörden besteht. Dieser Begriff ist abzugrenzen von dem Begriff des Beschuldigten. Denn neben dem Beschuldigten kann – wie aus den §§ 55, 60 Nr. 2 StPO ersichtlich […]

Read more...

Telefonüberwachung

Telefonüberwachung ist ein umgangssprachlicher Begriff für Telekommunikationsüberwachung. In der heutigen Zeit bereits deswegen unzutreffend, da Telekommunikation nur noch teilweise über ein Telefon stattfindet, aber auch die (Tele-)Kommunikation mittels Messenger (WhatsApp, Telegram), Email, Chat, ICQ und SMS im Rahmen einer TKÜ mitgeschnitten werden kann.

Read more...

Telekommunikationsüberwachung

TeleKommunikationsÜberwachung (TKÜ), TelefonÜberwachung (TÜ). Diese Begriffe werden synonym verwendet. Gesetzliche Grundlagen sind in der StPO geregelt, dort in den §§ 100a StPO ff.  

Read more...